Bezirke
Navigation:
am 26. September 2020

Unsere Vision für die Josefstadt!

Pia Vera Nagl - Kein Bezirk in Wien hat so wenig Grünfläche wie der Achte! Beton und Asphalt prägen das Stadtbild und sorgen für Lärmbelastung, schlechte Luftqualität und im Sommer zunehmend hohe Temperaturen. Das müssen wir dringend ändern!

Bis 2050 werden die Temperaturen im Bezirk bis zu acht Grad steigen, wie Studien der Stadt Wien gezeigt haben. Wenn wir dem etwas entgegensetzen wollen, müssen wir jetzt damit anfangen! Wir brauchen dringend Grünflächen, Bäume und Raum für Menschen und Tiere statt für Autos und Asphalt!​

Die Begegnungszone Josefstädter Straße


Die Josefstädter Straße ist ein zentraler Teil unseres Bezirks: Hier befinden sich zahlreiche Geschäfte, Lokale und das Theater in der Josefstadt. Sie ist eine sehr stark befahrene Straße, 90% des Verkehrs ist allerdings Durchzugsverkehr. Dieser verursacht Abgase, Unfälle und Lärm. Zudem bleibt kaum Platz für Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen. Das kann so nicht bleiben!

Wir werden die Josefstädter Straße neu gestalten, spürbar verkehrsberuhigen und sichtbar begrünen. Dadurch kühlen wir den Bezirk, schaffen Platz für nachhaltigen Verkehr und erhöhen die Lebensqualität. Dort, wo sich jetzt Autos stauen, entsteht Platz zum Verweilen und gemeinsamen Flanieren. Aus der stickigen, vielbefahrenen Straße wird eine wunderschöne, umweltfreundliche Begegnungszone. Hiervon profitiert auch die Wirtschaft! Studien zeigen: Je mehr Fußgänger*innen, desto mehr Laufkundschaft.


Die Pfeilpiazza


Der Bereich vor dem Pfeilheim besteht derzeit weitgehend aus einem großen, asphaltierten Parkplatz. Das geht völlig an den Bedürfnissen vieler Anrainer*innen vorbei und ist uns seit vielen Jahren ein Dorn im Auge. Unser Ziel ist es, diesen Platz in eine Grünoase zu verwandeln und den Menschen den Grünraum zu geben, den sie benötigen! So entsteht Raum für alle Generationen zum draußen sein, Gespräche führen, Veranstaltungen halten, zum Schachspielen oder einfach die Sonne genießen! Zudem wollen wir hier etwa zwanzig neue Bäume pflanzen. Das verbessert das Mikroklima, die Luftqualität und lässt uns dadurch im wahrsten Sinne des Wortes „aufatmen“!​

1000 Bäume


Bäume sind für eine nachhaltige Lebensqualität unumgänglich. Durch ihren Schatten kühlen sie die Umgebung und verhindern, dass sich der Asphalt aufheizt. Zudem geben sie Feuchtigkeit ab und kühlen dadurch ihre Umgebung um bis zu fünf Grad! Darüber hinaus erhöhen sie die Luftqualität immens. Unser Ziel ist es, die Anzahl der Bäume im Bezirk von derzeit unter 500 auf 1000 zu verdoppeln und dadurch für ein lebenswerteres und spürbar angenehmeres Klima in der Josefstadt zu sorgen.

Über 90% der Josefstadt bestehen aus Asphalt und Beton! Doch das muss nicht so bleiben! Wie ihr seht, hat unser Bezirk sehr viel Potenzial. Allerdings braucht es zukunftsorientierte und mutige Politik, um dieses auch zu nützen. Dies geht nur mit deiner Unterstützung am 11. Oktober!